Veranstaltungen

kommende Veranstaltungen

  • Praxiswerkstatt: Blühstreifen im Grünland fachgerecht anlegen

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb Thekla Raffezeder, Hinterberg 6, 4083 Haibach ob der Donau

    Ein Blühstreifen bietet Lebensraum für Tiere und Pflanzen im Grünland und schafft es, die Artenvielfalt zu erhalten. Doch was braucht es für einen Blühstreifen, wie legt man diesen an und pflegt ihn? Bei dieser Praxiswerkstatt lernen wir alles zur Blühstreifenanlage mit regionalem Saatgut.

    Hier geht's zur Einladung!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis 22. März 2023 unter Tel: 01-505 18 91 oder andrea.aigner@oekl.at

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar.

  • Infoveranstaltung: Biodiversität am Demeter-Hof

    • Datum:
    • Ort:

      Am Demeter-Hof von Franz Fink in Fleischessen 4, 3233 Kilb (NÖ)

    Am Vormittag wird der Biodiversitätsvermittler Franz Fink, jahrzehntelang als Demeter-Bauer aktiv & Vorstandsmitglied bei Demeter Österreich, gemeinsam mit Stefan Roth, Demeter-Berater und 20 Jahre lang Betriebsleiter von Demeter-Betrieben in Deutschland und Österreich, einen Einblick in Demeter geben. Am Nachmittag widmen wir uns der Vielfalt am Hof der Familie Fink. Bei einem Hofrundgang wird der Biodiversitätsexperte Peter Meindl (FiBL) praxisnah über Bausteine der Vielfalt berichten und die Vielfalt am Hof aufzeigen.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 12. April 2023 unter 01 879 47 01 (Mo-Do 9-12 Uhr) oder weiterbildung@demeter.at.

    Die Veranstaltung wird im Rahmen des ÖKL-Projektes „Vielfalt auf meinem Betrieb“ mit Demeter-Österreich organisiert und ist mit 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar.

  • Infoveranstaltung: Vogelschutz am landwirtschaftlichen Betrieb Neue Möglichkeiten im ÖPUL 2023+

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb von Johann & Maria Leeb, Molfritzerstraße 17, 2831 Warth/NÖ

    Welche Lebensräume brauchen heimische Vögel wie Neuntöter, Wendehals und Grauammer? Welche Möglichkeiten zum Vogelschutz am landwirtschaftlichen Betrieb gibt es? Bei dieser Veranstaltung lernen wir verschiedene Vögel kennen und erfahren, wie Flächenbewirtschaftung als auch weitere Strukturen (Brutmöglichkeiten, Nahrungslebensräume, Rückzugsräume etc.) zum Vogelschutz beitragen. Im Anschluss blicken wir auf die Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen der ab 2023 neu beginnenden ÖPUL-Periode.

    Hier geht's zum Programm!

    Telefonische Voranmeldung bis 2. Mai 2023 unter 01/505 18 91 – 17 oder barbara.steurer@oekl.at

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar.

    Fotocredits: Wolfram Riech

vergangene Veranstaltungen

  • Online: Vielfalt am Bauernhof - Artenreiche Lebensräume & Lebenswerke erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      Webinar: Zoom Meeting

    "Vielfalt für eine zukunftsfähige Landwirtschaft!" lautet das Motto, dazu wollen wir 2 unterschiedliche Themen ansprechen: Wir blicken auf die Vielfalt der Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt und die Vielfalt der Betriebsführung und Hofnachfolge! Der Verein Perspektive Landwirtschaft stellt neue Formen der Hofübergabe und Betriebsführung vor: Außerfamiliäre Hofnachfolge und kooperative Formen der Betriebsführung.
    Anschließend blicken wir auf die Strukturen der Biodiversität: Welche Lebensräume gibt es rund um den Betrieb? Wie kann man die Biodiversität am Hof steigern?
     
     

    Wir bitten um ANMELDUNG bis spätestens 25. Jänner 2023: Bei Florian Jungreithmeier, info@perspektive-landwirtschaft.at oder Tel.: 0660 / 11 33 211

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar!

  • Praxiswerkstatt: Seifensieden mit tierischen Fetten von seltenen Nutztierrassen

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Priebernig, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    In einfachen Schritten lernen wir, wie eine Naturseife hergestellt wird! Wir verarbeiten tierische Fette, die bei der Schlachtung anfallen und nicht in der Ku?che verwendet werden, sowie viele weitere heimische Zutaten. Dabei werden wir hauptsächlich tierisches Fett von seltenen Nutztierrassen wie Kärtner Blondvieh und Brillenschaf verwenden. Die Archebäuerin Barbara Soritz gibt uns einen Einblick in die Vielfalt der Nutztierrassen und deren Eigenschaften. Wir erfahren, warum es so wichtig ist, sie zu erhalten und welche Bedeutung sie für die heimische Landwirtschaft haben.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 19. Jänner 2023 bei: Andrea Aigner (ÖKL) Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar.

  • Praxiswerkstatt: Heckenpflanzung mit der Norikerstute Timna!

    • Datum:
    • Ort:

      am Betrieb Priebernig, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Eine einmalige Besonderheit erwartet uns bei dieser Praxiswerkstatt, denn gemeinsam mit der Norikerstute Timna werden wir eine Hecke setzen! Die Familie Priebernig zeigt uns, wie Timna beim Tragen der Pflanzen und der Werkzeuge unterstützen kann.

    Vom Gärtnermeister Paul Draxl erfahren wir praxisnah, welche Pflanzen sich eignen, was bei der Planung und Pflanzung zu beachten ist und wie die Gehölze vor Wildtieren geschützt werden können. Im Anschluss gibt es Tipps zur Pflege der Hecke! Details zur Einladung herunterladen

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und BIO anrechenbar.

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 9. November 2022 bei Andrea Aigner (ÖKL) Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Praxiswerkstatt: Biodiversitätsflächen am Waldrand sinnvoll gestalten

    • Datum:
    • Ort:

      Stiegl-Gut Wildshut, Wildshut 8, 5120 St. Pantaleon – wir treffen uns beim Parkplatz!

    Bei dieser Werkstatt zeigen wir, wie Biodiversitätsflächen im Acker und Grünland entlang eines Waldes ökologisch aufgewertet werden. Im Praxisteil schaffen wir mit der Pflanzung von regionalen Gehölzen einen gelungenen Übergang vom Wald zur Wiese. Zusätzlich gestalten wir die Praxisfläche mit Totholz und offenen Bodenflächen für Wildbienen. In kompakten Vorträgen stellen die Referenten Pflegemaßnahmen und den Nutzen der Biodiversitätsflächen vor.

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    Hier geht's zum Programm!

    ANMELDUNG: Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 2. November 2022 bei Diana Reuter (Woerle) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Praxiswerkstatt: Lebensqualität für Zauneidechse, Ringelnatter und Co - wir bauen ein Reptilienhotel!

    • Datum:
    • Ort:

      am Betrieb von Silvia Fruhmann, Obere Gasse 16, 7372 Karl

    Gemeinsam mit der Vielfaltsbäuerin Silvia Fruhmann und dem Ökologen Wolfgang Ressi beschäftigen wir uns mit den Lebensräumen von Zauneidechsen, Ringelnatter und Co. Das Motto dieser Werkstatt lautet: „Graben, Bauen und Steine schlichten“, denn wir werden im Praxisteil ein „Reptilienhotel“ anlegen.

    Hier geht's zum Programm!

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 30. Oktober 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

  • Infoveranstaltung: Vielfaltstag am Bauernhof! Artenreiche Lebensräume & Lebenswerke erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      Kloster Wernberg, Klosterweg 2, 9241 Wernberg

    "Vielfalt für eine zukunftsfähige Landwirtschaft!" lautet das Motto, dazu wollen wir 2 unterschiedliche Themen ansprechen: Wir blicken auf die Vielfalt der Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt und die Vielfalt der Betriebsführung und Hofnachfolge!
     
    Der Verein Perspektive Landwirtschaft stellt neue Formen der Hofübergabe und Betriebsführung vor: Außerfamiliäre Hofnachfolge und kooperative Formen der Betriebsführung.
    Anschließend blicken wir auf die Strukturen der Biodiversität. Welche Lebensräume gibt es rund um den Betrieb? Wie kann man die Biodiversität am Hof steigern? Bei einer Exkursion in der Klosterlandwirtschaft Wernberg schauen wir uns die Vielfalt im Detail und in der Praxis an

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar!

    Hier geht's zum Programm

    Wir bitten um ANMELDUNG bis spätestens 26. Oktober 2022 bei Florian Jungreithmeier,

    info@perspektive-landwirtschaft.at oder Tel.: 0660 / 11 33 211; Perspektive Landwirtschaft, Schottenring 35/DG, 1010 Wien

  • Abgesagt! Infoveranstaltung: Vom Summen und Brummen in der Landwirtschaft

    • Datum:
    • Ort:

      am Hof der Familie Gerald und Hemma Schliefnig, vlg. Kasperl, in Weißenegg 22, 9470 St. Paul im Lavanttal

    Der Ökologe und Wildbienenkenner Johann Neumayer gibt Einblick in die Welt der summenden und brummenden Erdmitbewohner. Bei einem Vortrag inklusive Exkursion rund um den Hof werden wir die tierischen Bestäuber wie Wildbienen, Hummeln, Wespen, Schwebfliegen kennenlernen. Am Nachmittag wird uns der Imker Gerhard Gruber in die Welt der Honigbiene einführen. Wir entdecken die Innenwelt des Bienenstocks und erfahren Näheres über die Produkte der Honigbiene (Wachs, Propolis, Honig etc.) und ihre Wirkung für uns Menschen.

    Hier geht's zur Einladung

    Die Veranstaltung ist mit 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar.

    Wir bitten um Anmeldung bis 29. September 2022:

    Telefonische Voranmeldung unter 01/505 18 91 – 22 oder andrea.aigner@oekl.at

  • Infoveranstaltung: Seltene Nutztierrassen erhalten - Multitalente der heimischen Landwirtschaft

    • Datum:
    • Ort:

      Am Sturm-Archehof von Angelina Pucher, Winkl 19, 9844 Heiligenblut/Kärnten

    Bei dieser Veranstaltung erfahren wir Näheres über die Tätigkeiten des Vereins Arche-Austria, der sich um die Erhaltung der gefährdeten Rassen in Österreich kümmert. Außerdem bekommen wir einen Einblick in die Vielfalt der Nutztierrassen und deren Eigenschaften und erfahren, warum es so wichtig ist, sie zu erhalten und welche Bedeutung sie für die heimische Landwirtschaft haben.
    Im Anschluss besichtigen wir den Sturm-Archehof von Angelina Pucher – hier wird die Vielfalt hochgelebt! Bei einem Hofrundgang werden wir seltene Rassen wie Österreichische Landgänse, Tauernscheckenziegenbesuchen und viele mehr besuchen und deren Einsatz und Nutzung kennenlernen.

    Hier geht's zur Einladung!


    Die Veranstaltung ist mit 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar.

    Wir bitten um Anmeldung bis 28. September 2022:
    Telefonische Voranmeldung unter 01/505 18 91 – 22 oder andrea.aigner@oekl.at

  • Praxiswerkstatt: Gesunde Streuobstvielfalt! Grundlagen der Sortenkunde und des Sommerschnitts bei Obstbäumen

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb Eder, Hatting 5, 5302 Henndorf

    Bei dieser Werkstatt erfahren wir, wie die Streuobstwiese gesund und ertragsfähig gehalten wird. Der Gärtnermeister Franz Hönegger vermittelt uns die Grundlagen des Sommerschnitts bei Streuobstbäumen. Zudem blicken wir auf die ökologisch wertvolleder Biologe und Pomologe Alois Wilfing wird uns die Sortenvielfalt der Streuobstwiese näherbringen.

    Details zur Einladung herunterladen

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    ANMELDUNG: Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 31. August 2022 bei Diana Reuter (Woerle), Tel: 06214/6631-115, E-Mail: d.reuter@woerle.at.

     

  • Bauernhofspaziergang und Nistkastenwerkstatt „Zimmern, schrauben, bauen für Bachstelze, Rotschwänzchen und Co.“

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb von Solveig Thurnes, Malbrettweg 40, 6534 Serfaus

    Gemeinsam mit Farming for Nature veranstalten wir einen Vielfaltstag am Hof der Bergbäuerin und Biodiversitäts-Botschafterin Solveig Thurnes. Bei einem Bauernhofspaziergang führt sie uns am Vormittag über ihren Hof und zu Lebensräumen, die sie für die Natur erhält. Am Nachmittag werden wir Nistmöglichkeiten für heimische Brutvögel, wie Bachstelze, Rotschwänzchen oder sogar den seltenen Wiedehopf, schaffen! Bei der Praxiswerkstatt wird fleißig gezimmert und geschraubt - das Ergebnis ist ein Nistkasten, den sich jeder mit nach Hause nehmen darf.

    Hier geht's zum Programm

    ANMELDUNG und weitere Informationen:

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 3. August 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91 22, andrea.aigner@oekl.at, info@farmingfornature.at

  • Schulung: Ausbildung zur Biodiversitätsvermittlerin bzw. zum Biodiversitätsvermittler

    • Datum:
    • Ort:

      1. Block: 28.-29. Juli 2022 in St. Agatha (OÖ), 2. Block: 10.-11. August in Traiskirchen (NÖ)

    Wir laden interessierte Landwirtinnen und Landwirte zur Ausbildung zum/zur "Biodiversitätsvermittler/in" ein! Ziel der Ausbildung ist es, die Vielfalt an Lebensräumen für Tier- und Pflanzenarten im Acker, Grünland, Obst- und Weinbau, Streuobst und an der Hofstelle besser kennenzulernen und die Kommunikationsfähigkeiten zu stärken. Die Bauern und Bäuerinnen sind anschließend berechtigt, auf anderen Höfen Betriebsgespräche zur Vielfalt durchzuführen, welche mit 175,00 Euro pro durchgeführtem Betriebsbesuch abgegolten werden.

    Inhalt der Ausbildung: Schwerpunkte der Vielfalt im Acker, Grünland, Hofstelle, Obst- und Weinbau; Kommunikationstechniken; Exkursionen zu den Themen Vögel, Insekten, Pflanzenvielfalt

    Details herunterladen

    Die Veranstaltung ist im Ausmaß von 3 UE im Rahmen des ÖPUL 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar. 

    Die Kosten für die Schulung betragen 450 €. Weitere Kosten für Anfahrt, Verpflegung und Übernachtung müssen von den TeilnehmerInnen selbst getragen werden. 

  • Praxiswerkstatt: Artenreiche Brachen und Wiesen erhalten - Gewinnung von regionalem Wildpflanzensaatgut

    • Datum:
    • Ort:

      am Weingut Weninger, in Florianigasse 11, 7312 Horitschon

    Seltene Feld- und Wiesenvögel, wie Grauammer, Schwarzkehlchen oder Neuntöter, kommen dort vor, wo man eine Vielfalt aus Brachen, Einzelbüschen, Bäumen und Hecken vorfindet. Bei dieser Praxiswerkstatt geht es um den Erhalt artenreicher Brachen und Wiesen – dafür braucht es regionales Wildpflanzensaatgut, das wir im Praxisteil ernten werden. Die TeilnehmerInnen bekommen zudem praktische Tipps für die Anlage und die Pflege einer Brache.

    Programm herunterladen

    ANMELDUNG und weitere Informationen:

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 20. Juli 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Praxiswerkstatt: Lebensraum für die Holzbewohner - Wir bauen eine Käferburg!

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb Maislinger Martin vlg. Michlbauer, Petersham 1, 5221 Lochen

    Bei dieser Werkstatt wollen wir Lebensräume für Insekten schaffen! Der Zoologe Georg Derbuch gibt uns einen Einblick in die Welt der holzbewohnenden Insekten – v.a. Käfer, Wildbienen und diverse andere Tiere, Pflanzen und Pilze. Anschließend gehen wir ans Werk und bauen eine Käferburg!

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 6. Juli 2022 bei Diana Reuter, Tel: 06214/6631-115, E-Mail: d.reuter@woerle.at.

  • Online: Artenschutz in Bauernhand – Vielfalt gemeinsam gestalten

    • Datum:
    • Ort:

      Online ZOOM Meeting

    Das ÖKL und Woerle laden gemeinsam zu einem Online-Saisonauftakt rund um die Veranstaltungsreihe „Vielfalt gemeinsam gestalten“ ein! Es erwartet uns ein buntes Programm: Über Lebensräume für holzbewohnende Insekten über gesunde Streuobstbestände und Lebensräume an Waldrändern - der Erhalt und die Förderung der Vielfalt in der Landwirtschaft wird hier zum Thema gemacht. Wir laden alle Bäuerinnen und Bauern herzlich ein!

    Hier geht's zum Programm!

    ANMELDUNG: Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 24. Juni 2022 bei Diana Reuter (Woerle), Tel: 06214/6631-115, E-Mail: d.reuter@woerle.at.

    Das Live-Webinar wird über Zoom abgehalten und kann bequem von zu Hause aus besucht werden. Der Zugangslink für zoom.us wird zeitgerecht nach der Anmeldung per E-Mail übermittelt.

     

     

  • Abgesagt: Lebensraum für Käfer, Wildbienen und Co - Wir bauen eine Insektenburg!

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb von Franz Fink, Fleischessen 4, 3233 Kilb

    Bei dieser Werkstatt wollen wir Lebensräume für Insekten schaffen! Der Biodiversitätsvermittler Franz Fink und die Zoologin Franziska Denner geben uns einen Einblick, welche Strukturen Insekten benötigen – v.a. Käfer, Wildbienen und diverse andere Tiere.

    Die Veranstaltung ist mit 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und
    Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 23 Juni 2022 bei Franz Fink franz-fink@gmx.at oder beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

  • Infoveranstaltung: Bedeutung der Vielfalt in der Landwirtschaft - Biodiversität beobachten, wertschätzen und erhalten.

    • Datum:
    • Ort:

      Vormittag: Gasthof Hafner, Peesenstraße 19, 8160 Weiz; Nachmittag: Betrieb Breininger, Hofstraße 5, 8160 Weiz

    Bei dieser Veranstaltung klären wir die Frage „Warum ist Biodiversität wichtig?“ und lernen anschließend die ÖKL-Projekte kennen: „Vielfalt auf meinem Betrieb“, „Wir schauen auf unsere Wiesen und Almen!“ "Wir schauen auf unsere Wälder!“. Bei diesen Projekten geht es darum, den BewirtschafterInnen zu zeigen, welche Vielfalt sie auf ihrem
    jeweiligen Betrieb haben, wie man sie erhalten kann und warum Biodiversität auch für die Produktion wichtig
    ist. Am Nachmittag werden wir den Hof von Biodiversitätsvermittlerin Helga Breininger besichtigen und erfahren praxisnah was man für die Biodiversität tun kann.

    Hier geht's zum Programm!

    Die Veranstaltung ist mit 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und
    Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar

    Wir bitten um Anmeldung bis 17. Juni 2022: Telefonisch Voranmeldung unter 03172/2684-5611 oder bk-weiz@lk-stmk.at

     

  • Infoveranstaltung: Vielfaltstag am Bauernhof - Artenreiche Lebensräume & Lebenswerke erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      am Betrieb von Johann Schauer & Ella Augusteyns vulgo BioGut Dornetshub - Au bei Natternbach 3, 4723 Natternbach

    Bei dieser Veranstaltung haben sich der Verein Perspektive Landwirtschaft und das ÖKL zusammengetan und wollen zwei unterschiedliche und sehr spannende Themen in der Landwirtschaft ansprechen: Die Vielfalt der artenreichen Lebensräume & die Vielfalt in der Hofnachfolge sowie gemeinsamen Bewirtschaftungsweise!

    Einladung hier zum Herunterladen

    Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 8. Juni 2022 bei Florian Jungreithmeier, info@perspektive-landwirtschaft.at oder Tel.: 0660 / 11 33 211

  • Praxiswerkstatt: Blühstreifen im Grünland sinnvoll anlegen!

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Seiler Vulgo Scheitzenberg, Matzingweg 21, 3500 Hallwang

    Ein Blühstreifen bietet Lebensraum für Tiere und Pflanzen im Grünland und schafft es, die Artenvielfalt zu erhalten. Doch was braucht es für einen Blühstreifen, wie legt man diesen an und pflegt ihn? Bei dieser Praxiswerkstatt lernen wir das Handwerk und legen gemeinsam einen Blühstreifen bei Familie Seiler an. 

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    Programm herunterladen

    ANMELDUNG bis spätestens 6. Mai 2022 bei Diana Reuter (Woerle) unter:

    Tel. 0660/7075511 oder E-Mail D.Reuter@woerle.at

     

  • Praxiswerkstatt: Pelzen oder Kopulieren? Obstbaumveredelung selbst gemacht!

    • Datum:
    • Ort:

      Watscherhof, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Durch Obstbaumveredelung erhalten wir wertvolle genetische Vielfalt in der Streuobstwiese! Bei dieser Praxiswerkstatt vermittelt uns der Obstbaumwärter Josko Dolinsek die wichtigsten Grundlagen der Veredelung und zeigt uns die verschiedenen Methoden. Zusätzlich wird der Biologe Wolfgang Ressi den ökologischen Wert der Streuobstwiesen - einer der artenreichsten Lebensräume überhaupt - beleuchten.

    Programm herunterladen

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 7. April 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), bei Andrea Aigner unter Tel: 01-505 18 91 22, andrea.aigner@oekl.at

     

  • Praxiswerkstatt: Naturschutz mit der Kettensäge - Biotope in der Land(wirt)schaft

    • Datum:
    • Ort:

      HBLA Ursprung, Ursprungstrasse 4, 5161 Elixhausen/Salzburg

    Tiere, Pflanzen und Pilze brauchen Lebensräume. Wir können diese gezielt entstehen lassen und fördern: Auch aktiv mit der Kettensäge! Herr Dr. Wolfram Adelmann von der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) und Herr Dr. Martin Werneyer, Landesbund für Vogelschutz, werden Sie durch den Kurs führen und nachmittags mit der Kettensäge einige praktische Möglichkeiten vorstellen.

    Programm herunterladen

    Die Anzahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 6.April 2022 bei Diana Reuter (Woerle) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Praxiswerkstatt: Bunte Pflanzenvielfalt für die Bienen – Wir legen einen Bienengarten an!

    • Datum:
    • Ort:

      Betrieb Thekla Raffezeder, Hinterberg 6, 4083 Haibach ob der Donau

    Bei dieser Praxiswerkstatt bekommen wir einen Einblick in die Blütenvielfalt für Honigbienen, Wildbienen und andere Insekten. Zusätzlich lernen wir die Biodiversitätsflächen im Rahmen des neuen ÖPUL-Programms kennen. Im Praxisteil wollen wir eine Fläche mit bienenfreundlichen Kräutern, Sträuchern und Obstbäumen anlegen! Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar.

    Programm herunterladen

    Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 22. März 2022 bei Thekla Raffezeder unter office@theklasien.at oder 0676 3203066 oder bei Andrea Aigner (ÖKL) unter 01-505 18 91-22 oder  andrea.aigner@oekl.at.

     

  • Praxiswerkstatt: Winterschnitt bei Halb- und Hochstamm Obstbäumen

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb von Karl-Heinz Fraiss, Herzogberg 15, 8652 Kindberg

    Der Pomologe und Streuobstexperte Alois Wilfling vermittelt uns bei dieser Werkstatt die Grundlagen des naturgemäßen Obstbaumschnitts und die wichtigsten Wuchs- und Schnittgesetze. Im Praxisteil erlernen wir gemeinsam den Pflanz-, Erziehungs- und Verjüngungsschnitt. Zudem wird er den ökologischen Wert der Streuobstwiesen - einer der artenreichsten Lebensräume überhaupt - beleuchten.

    Hier können Sie das Programm herunterladen.

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 15.März 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91 22, andrea.aigner@oekl.at

     

     

  • Infoveranstaltung: Einblicke in die heimische Vogelwelt

    • Datum:
    • Ort:

      Gasthaus Leikam in Hochfeistritz 28, 9372 Eberstein

    Gemeinsam mit dem Vogelexperten Michael Wirtitsch (Förster und Biologe) und dem Hochfeistritzer Bauern Albert Petutschnig vlg. Ganz (Erbauer von Nistkästen) werfen wir einen Blick auf die Behausungen von Meisen, Rotschwänzchen und Co. Herr Wirtitsch wird uns die heimische Vogelwelt durch Bilder und Vogelstimmen näherbringen und Herr Petutschnig wird uns erklären, wie er die Nistkästen baut.

    Anschließend zeigen uns die Experten draußen auf einer Streuobstwiese, wie, wo und womit man Nistkästen richtig anbringt und von welchen Vögeln sie genutzt werden.

    Programm herunterladen

    Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, wir bitten daher um Anmeldung bis spätestens 2.März 2022 bei: Andrea Aigner, andrea.aigner@oekl.at oder Tel.: 01 / 505 18 91 – 22 (Österreichisches Kuratorium für Landtechnik u. Landentwicklung, Gußhausstraße 6, 1040 Wien)

  • Praxiswerkstatt: Winterschnitt bei Halb- und Hochstamm Obstbäumen

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb Eder, Hatting, 5302 Henndorf

    Der Gärtnermeister Franz Hönegger vermittelt uns bei dieser Werkstatt die fachgerechte Pflanzung eines Baumes, die Grundlagen für einen Obstbaumschnitt und die wichtigsten Wuchs- und Schnittgesetze. Im Praxisteil wird uns Herr Hönegger den Pflanz-, Erziehungs- und Verjüngungsschnitt vorzeigen.

    Programm downloaden

    Anmeldung: Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 2.März 2022 bei Diana Reuter (Woerle) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Praxiswerkstatt: Obstbaumschnitt bei Äpfeln, Birnen und Co – für gesunde Streuobstvielfalt!

    • Datum:
    • Ort:

      Am Biohof Watscher, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Wir laden alle interessierten Bäuerinnen und Bauern zur Praxiswerkstatt Obstbaumschnitt ein! Die zwei Profis Josko Dolinsek, Baumwart, und Paul Draxl, Gärtnermeister, zeigen uns wie, wann, wo Obstbäume richtig geschnitten und Misteln entfernt werden! Das anfallende Schnittgut wird gesammelt und für Pressholz verwendet!

    Programm herunterladen

    Bei Schlechtwetter kann die Veranstaltung nicht stattfinden.

    Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, Handschuhe, Geräte zum Schneiden, gute Laune!

    ANMELDUNG: Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 24. Februar 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Andrea Aigner Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

  • Online: Lebensqualität auf der Hühnerweide - Über den Nutzen heimischer Gehölze und die Tiergesundheit in der Freilandhaltung

    • Datum:
    • Ort:

      Online - Zoom Meeting

    Werfen wir einen Blick auf die Hühnerweide! Welchen Mehrwert bieten heimische Gehölze auf der Hühnerweide? Was fördert das Wohlbefinden der Hühner und was gilt es bei der Tiergesundheit zu beachten? Gemeinsam mit dem Gehölzexperten Klaus Wanninger und der Veterinärmedizinerin Beatrice Grafl wollen wir diesen Fragen nachgehen. Zusätzlich werden die Landwirte Michael Kuhrn und Johann Hickelsberger aus der Praxis berichten! 

    Programm herunterladen

    Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 16. Februar 2021 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

    Das Live-Webinar wird über Zoom abgehalten und kann bequem von zu Hause aus besucht werden. Der Zugangslink für zoom.us wird zeitgerecht nach der Anmeldung per E-Mail übermittelt.

  • Brachfläche für Feldvögel - Futterpflanzen für Schwarzkehlchen, Grauammer und Co

    • Datum:
    • Ort:

      Online - Zoom Meeting

    Gemeinsam mit Expert*innen werden wir der Vielfalt der Vögel auf den Grund gehen. Seltene Feld- und Wiesenvögel, wie Grauammer, Schwarzkehlchen, Sperbergrasmücke oder Neuntöter, kommen dort vor, wo man eine Vielfalt aus Brachen, Einzelbüschen, Bäumen und Hecken vorfindet. Bei dieser Veranstaltung lernen wir die Lebensräume der Vögel kennen und erfahren, wie eine Dauerbrache für seltene Feld und Wiesenvögel angelegt wird! Die Teilnehmer*innen erhalten praktische Tipps für die Anlage und die Pflege der Brachen. 

    Programm downloaden

    Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 8.Februar 2022 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

    Das Live-Webinar wird über Zoom abgehalten und kann bequem von zu Hause aus besucht werden. Der Zugangslink für zoom.us wird zeitgerecht nach der Anmeldung per E-Mail übermittelt.

     

  • Webinar: Artenreiche Lebensräume und Lebenswerke weitergeben

    • Datum:
    • Ort:

      Online - Zoom Link

    Zwei Vereine tun gemeinsame Sache: „Perspektive Landwirtschaft“ und ÖKL! Dabei geht es um zwei sehr spannende Themen: Die Vielfalt der artenreichen Lebensräume und die Vielfalt in der Hofnachfolge! Der Verein Perspektive Landwirtschaft sieht große Chancen für außerfamiliäre Hofnachfolge, Kooperationen und Neugründung in der Landwirtschaft. Zudem begeben wir uns auf "Entdeckungsreise" und widmen uns der Vielfalt im Acker, im Grünland und an der Hofstelle. Die Landwirte Franz Fink und Michael Kuhrn berichten praxisnah über die Vielfalt rund um Bauernhöfe.

    Wir freuen uns auf einen spannenden Erfahrungsaustausch!

    Programm downloaden

    ANMELDUNG und weitere Informationen:

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 25. Jänner 2022 unter 01/5051891 - 22 oder andrea.aigner@oekl.at

  • Abgesagt! Brachen für Feldvögel - Wir schaffen Strukturen in der Landschaft für Schwarzkehlchen, Grauammer und Co.

    • Datum:
    • Ort:

      am Weingut Weninger, in Florianigasse 11, 7312 Horitschon

    Gemeinsam mit ExpertInnen werden wir der Vielfalt der Vögel auf den Grund gehen. Bei dieser Werkstatt schaffen wir Lebensräume und legen gemeinsam unter Anleitung eine Dauerbrache für seltene Feld- und Wiesenvögel an! Die TeilnehmerInnen erhalten praktische Tipps für die Anlage und die Pflege der Brachen. Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung!

    Programm herunterladen

    Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 21. November 2021

    beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

  • Abgesagt! Lebensqualität auf der Hühnerweide - Wir pflanzen heimische Gehölze und schauen auf die Tiergesundheit in der Freilandhaltung!

    • Datum:
    • Ort:

      am Betrieb von Johann und Manuela Hickelsberger in Gamesreith 5, 3051 St. Christophen

    Bei dieser Werkstatt wollen wir eine Hühnerweide mit Bäumen und Sträuchern bepflanzen! Welchen Mehrwert bieten heimische Gehölze auf der Hühnerweide? Was fördert das Wohlbefinden der Hühner und was gilt es bei der Tiergesundheit zu beachten? Gemeinsam mit dem Gehölzexperten Klaus Wanninger und der Veterinärmedizinerin Beatrice Grafl wollen wir diesen Fragen nachgehen.

    Programm herunterladen

    Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 21. November 2021

    beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91-22, andrea.aigner@oekl.at

  • Vielfalt am Hof: Leistungen der Bauern und Bäuerinnen für die Biodiversität

    • Datum:
    • Ort:

      Gemeindesaal Niederndorf, Bergstraße 5, 6342 Niederndorf bei Kufstein

    Warum ist Biodiversität wichtig? Was bringt Biodiversität uns LandwirtInnen? Bei dieser Veranstaltung, die gemeinsam mit der Landjugend Gebiet Untere Schranne organisiert wird, geht es um die vielfältigen Lebensräume, die rund um Bauernhöfe zu finden sind und im Rahmen des ÖKL-Projekts „Vielfalt auf meinem Betrieb“ zum Thema gemacht werden. Die Landwirte(in) Andreas Badinger sowie Markus und Angela Arzl berichten praxisnah über die Bausteine der Vielfalt rund um Bauernhöfe sowie über ihre Arbeit als Biodiversitätsvermittler(in).

    Das Beste kommt zum Schluss: Gemeinsam werden wir Seedballs also sogenannte „Samenballen“ selbst herstellen.

    Programm herunterladen

    Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 1. November 2021

    Telefonisch oder per WhatsApp bei Gebietsleiterin Katharina Huber: 0680/111 18 37, Gebietsobmann Andreas Duregger: 0664/846 19 13 oder per E-Mail: katha-huber@gmx.at

  • Nistkastenwerkstatt: Zimmern, schrauben, bauen für die heimischen Brutvögel

    • Datum:
    • Ort:

      Flachgau/Mondseeland

    Nach einem Hofrundgang zur Vogelwelt wird im Praxisteil fleißig gebaut und geschraubt – das Ergebnis ist ein Nistkasten, den sich jeder mit nach Hause nehmen darf. Zur Auswahl stehen Nistkästen für Turmfalken, Blaumeise, Bachstelze, Rotkehlchen, Rotschwänzchen und den seltenen Wiedehopf.

    Das Material wird vom Betrieb zur Verfügung gestellt. Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, Arbeitsbekleidung, Arbeitshandschuhe, Akkuschrauber, Maßband, Bohrerset, Torx Bit-Set, 3-4 cm Pinsel, Bleistift, Freude am Bauen ;)

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 27. Oktober 2021 bei Diana Reuter (Woerle) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Streuobstwerkstatt: Neuanlage einer weidetauglichen Streuobstwiese

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb von Karl-Heinz Fraiss, Herzogberg 15, 8652 Kindberg

    Bei dieser Praxiswerkstatt in Kindberg (Steiermark) lernen wir gemeinsam mit dem Streuobstexperten Alois Wilfling (OIKOS) die Standortwahl, das fachgerechte Pflanzen, den optimalen Pflanzschnitt und wie wir die Obstbäume vor Maus, Reh und Rind schützen. Im Praxisteil pflanzen wir unter Anleitung mehrere Obstbäume. 

    Programm herunterladen

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 27. Oktober 2021 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Tel: 01-505 18 91 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Streuobstwerkstatt: Wir pflanzen Äpfel, Birnen und Co!

    • Datum:
    • Ort:

      Hof Watscher, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein