Veranstaltungen

kommende Veranstaltungen

  • Mehrwert der Berglandwirtschaft: Biodiversität und Ökosystemleistungen

    • Datum:
    • Ort:

      Biobetrieb Paltenmühle, Ramsau 34, 4591 Molln

    Gemeinsam mit BIO AUSTRIA OÖ laden wir Sie herzlich zu einer ÖKL-Infoveranstaltung ein, die sich der Biodiversität und der Ökosystemleistung der Berglandwirtschaft widmet. Die Veranstaltung umfasst praxisnahe Einblicke von Landwirtin Eva Hillinger, Erläuterungen zum Mehrwert der Berglandwirtschaft durch Ökologe Wolfgang Ressi sowie Informationen zu aktuellen Fördermöglichkeiten im Naturschutz von DI Michael Maderthaner. Berater Jakob Gadermaier von BIO AUSTRIA OÖ steht für Fragen zur Förderung der Biodiversität in der Landwirtschaft zur Verfügung.

    2 Stunden für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Hier finden Sie das Programm!

    ANMELDUNG bis spätestens 29.5.2024:

    https://oekl.at/webshop/veranstaltungen/ oder per Tel: 01/505 1891-22 bzw. E-Mail: andrea.aigner@oekl.at

  • Die Vielfalt auf und unter der Wiese: Nützliches Wissen zur Biodiversität im Grünland

    • Datum:
    • Ort:

      Biohof Hanslbauer, Familie Barth, Valentinhaft 10, 5222 Munderfing

    Gemeinsam mit BIO AUSTRIA OÖ laden wir herzlich zu einer ÖKL-Infoveranstaltung ein, die der biologischen Vielfalt im Grünland gewidmet ist. Die Veranstaltung bietet praxisrelevantes Wissen sowie Einblicke von Biodiversitätsbotschafter Andreas Badinger und Ökologen Andreas Bohner. Im Anschluss an informative Vorträge können Teilnehmer an einer Exkursion teilnehmen, um praktisches Wissen zum Grünlandboden und zur Pflanzenvielfalt zu erhalten.

    2 Stunden für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Hier finden Sie das Programm!

    ANMELDUNG bis spätestens 10. Juni 2024:
    ÖKL-Webshop oder per Tel: 01/505 1891-22 bzw. E-Mail: andrea.aigner@oekl.at

     

vergangene Veranstaltungen

  • Praxiswerkstatt: Pflanzen als Wegweiser - Zeigerpflanzen und was sie uns über den Boden verraten

    • Datum:
    • Ort:

      HBLA Ursprung, Ursprungstrasse 4, 5161 Elixhausen/Salzburg

    In Grünland gibt es bestimmte Pflanzenarten, die uns wertvolle Hinweise über den Boden und die Bewirtschaftung geben können – sei es Magerkeit, Übernutzung oder Bodenverdichtung. In dieser Praxiswerkstatt werden wir uns mit den wichtigsten Zeigerpflanzen vertraut machen und erfahren, wie wir sie als Instrument für eine nachhaltige Bewirtschaftung von Grünland nutzen können.

    1 Stunde für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Hier finden Sie das Programm!

    Anmeldung bis spätestens 09.05.2024 bei Diana Reuter (Woerle) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Praxiswerkstatt: Über gesunde und fruchtbare Böden - Wir erkunden das Leben unter der Wiese!

    • Datum:
    • Ort:

      Biohof Watscher, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Bei dieser Werkstatt werden wir gemeinsam mit Hr. Dr. Andreas Bohner (HBLFA Raumberg-Gumpenstein) die Biodiversität im Grünlandboden beleuchten. Im Praxisteil graben wir den Boden auf, untersuchen das Bodenleben und besprechen den Einfluss der Bewirtschaftung.

    1 Stunde für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Hier finden Sie das Programm!

    Die Anzahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 02.05.2024 im ÖKL-Webshop oder bei Andrea Aigner (ÖKL), Tel: 01505-189122, andrea.aigner@oekl.at

  • Praxiswerkstatt: Wenn's summt und brummt - Pflanztipps für eine insektenfreundliche Hofgestaltung

    • Datum:
    • Ort:

      Auf dem Betrieb von Barbara und Martin Stöllinger in Teichgstätt 54, 5211 Lengau

    Insektenfreundlich und schön fürs Auge? Wie das geht, zeigen uns Schmetterlings-Liebhaberin Daniela Lehner und der naturbegeisterte Gärtner Stefan Monger. Wenn Sie mehr über ein Nahrungsangebot für Bestäuber in Hülle und Fülle und die Bedeutung von blühenden Zierpflanzen wissen wollen, seien Sie dabei! Im Praxisteil gestaltet jeder/jede für sich ein buntes, insektenfreundliches Blumenkisterl zum Mitnehmen!

    1 Stunde für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Hier finden Sie das Programm!

    Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 25. April 2024 bei Diana Reuter (WOERLE) unterTel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • BIODIV ESCAPE: Überlebe in der Biodiversitätsfläche!

    • Datum:
    • Ort:

      online via Zoom

    Was zählt im Leben? Wir tauchen in die Biodiversitätsfläche ein, begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln die Lizenz zum Leben! Kuriose Begegnungen mit Insekten, gemeinschaftliche Rätsel und Wissenswertes rundum Blüten-Sex, Gesprächsthemen unter Heuschrecken oder Insekten auf Wanderschaft – dies und viel mehr erwartet Sie beim ÖKL-Webinar der etwas anderen Art.

    Meistere die Aufgaben in 4 Räumen – mit Petra Haslgrübler, Georg Derbuch, Sandra Preiml und Daniela Lehner!

    Termine:

    1. April, 22. April, 25. April
    2. Mai, 28. Mai 

    jeweils 19:00 bis 20:45 Uhr

     

    Anrechnung ÖPUL23:

    1 Stunde für UBB oder BIO-BIODIVERSITÄT

     

    Kursbeitrag:

    20,00 € (mit Betriebsnummer)

     

    Infos und Anmeldung

  • Die Welt der gefiederten Jäger: Greifvögel erkunden und Ansitzstangen für ihre Jagd bauen

    • Datum:
    • Ort:

      Biohof Watscher, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Bei dieser Veranstaltung wird der Ornithologe Dr. Michael Wirtitsch die häufigsten heimischen Greifvögel vorstellen, Tipps zur Bestimmung geben und ihre Lebensweise erklären. Im praktischen Teil werden wir Greifvögel beobachten, die auf dem Betrieb Watscher vorkommen. Anschließend werden wir gemeinsam Ansitzstangen für die gefiederten Jäger herstellen.

    Hier finden Sie das Programm!

    Die Anzahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 11. April 2024 im ÖKL Webshop, oder per Tel: 01505-189122

     

  • Praxiswerkstatt: Edelreis sucht Unterlage! Obstbaumveredelung erlernen und die genetische Vielfalt erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb Wagner Jakob, Weißenbach 2, 3242 Texing

    Durch Obstbaumveredelung erhalten wir wertvolle genetische Vielfalt in der Streuobstwiese! Bei dieser Praxiswerkstatt vermittelt der Baumschulgärnter Richard Mahringer die Grundlagen der Veredelung und zeigt uns den richtigen Umgang mit dem Veredelungsmesser. Zusätzlich beleuchtet der Biodiversitätsvermittler Michael Kuhn den ökologischen Wert der
    Streuobstwiesen - einer der artenreichsten Lebensräume überhaupt!

    Die Einladung finden Sie hier!

    Anrechnung ÖPUL 23+: 1 Stunde für die Maßnahmen UBB und Bio-Biodiversität

    Anmeldung bis spätestens 8.April 2024: Andrea Aigner (ÖKL), Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Naturvielfalt um Haus und Hof - Ein Abend im Zeichen der Vielfalt in Wiese, Wald und Garten

    • Datum:
    • Ort:

      Gasthaus Trimm`s, Trimmelkam 11, 5120 St. Pantaleon

    Wilde Fleckerl, naturnahe Strukturen, Blütenpracht in allen Farben und Formen - die Möglichkeiten zur Förderung der Vielfalt rund um Haus und Hof sind schier unendlich. Wir laden Sie herzlich zu einem Abend im Zeichen der Vielfalt ein und freuen uns auf spannende Praxistipps der Expert:innen und Diskussionen! Mit den Referenten Dr. Johann Reschenhofer (Botaniker, BK Braunau), Andreas Badinger (Biodiversitätsvermittler und Heumilchbauer), Rosina Lepperdinger (Vielfaltsbäuerin), weitere Referenten angefragt.

    Das Programm finden Sie hier!

    Anrechnung ÖPUL23+: 1 Stunde für UBB oder BIO-BIODIVERSITÄT

    ANMELDUNG bis spätestens 18. März 2024 beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung: andrea.aigner@oekl.at; 01/505 1891 22

  • Winterschnitt bei Halb- und Hochstamm Obstbäumen

    • Datum:
    • Ort:

      Biohof Heiden, Au 177, 3332 Biberbach (NÖ)

    Für gesunde Streuobstvielfalt! Der Referent Richard Mahringer (https://obstbaumkultur.at/) vermittelt uns bei dieser Werkstatt die Grundlagen des Obstbaumschnittes, die wichtigsten Wuchs- und Schnittgesetze und den ökologischen Mehrwert der Streuobstbestände.

    Die Einladung finden Sie hier.

    1 Stunde für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 1. März 2024 bei Andrea Aigner (ÖKL), Tel: 01505-189122,
    andrea.aigner@oekl.at

  • Wir bauen ein Reptilienhotel! Lebensqualität für Zauneidechse, Ringelnatter und Co.

    • Datum:
    • Ort:

      Michael Unger (Verein Vielfalt Natur), Deutsch Tschantschendorf 218, 7544 Deutsch Tschantschendorf

    Bei dieser Praxisveranstaltung geht es um die Stars der heimischen Reptilien-Szene: Zauneidechsen, Ringelnattern und Co.– Wo kann man diese finden? Was brauchen diese schillernden Tiere, um zu überleben? Das Motto dieser Werkstatt lautet: "Gemeinsam etwas Positives bewirken". Daher werden wir im praktischen Teil ein "Luxushotel" aus Steinen mit idealen Versteck- und Unterschlupfmöglichkeiten bauen. Also, auf zum Reptilien-Rock'n'Roll – denn in unserem Hotel fühlen sich alle wohl!

    Hier geht es zum Programm!

    Anrechnung ÖPUL23+: 1 Stunde für die Maßnahmen UBB und Bio-Biodiversität

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 29. Februar 2024 bei:

    Andrea Aigner (ÖKL) Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Winterschnitt bei Halb- und Hochstamm Obstbäumen

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Lettner, Geisbichlweg 10, 5023 Salzburg

    Für gesunde Streuobstvielfalt! Der Referent Franz Hönegger vermittelt uns bei dieser Werkstatt die Grundlagen des Obstbaumschnittes, die wichtigsten Wuchs- und Schnittgesetze und den ökologischen Mehrwert der Streuobstbestände.

    Die Einladung finden Sie hier.

    1 Stunde für ÖPUL 23+ UBB oder Bio-Biodiversität anrechenbar!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 1. März 2024 bei Andrea Aigner (ÖKL), Tel: 01505-189122,
    andrea.aigner@oekl.at

  • Bestäuberinsekten und ihre Schlüsselrolle in der Landwirtschaft

    • Datum:
    • Ort:

      Online Zoom-Webinar

    Bei diesem Webinar haben sich der Verein "Perspektive Landwirtschaft" und das Österreichische Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) zusammengetan, um gemeinsam in die Welt der Bestäuberinsekten einzutauchen. Wie kann man Wildbienen, Schmetterlinge, Fliegen und Co. durch Lebensraumgestaltung rund um den Hof fördern? Welche Ansprüche haben die verschiedenen Bestäuber an ihren Lebensraum und die Futterpflanzen? Und welche Rolle spielen Insekten generell in der Bestäubung? Diese Fragen und viele mehr werden im Rahmen des gemeinsamen Webinars mit dem Ökologen Martin Schlager und der Landwirtin Silvia Fruhmann diskutiert und beantwortet.

    Hier können Sie das Programm herunterladen!

    Anrechnung ÖPUL23+:1 Stunde für UBB oder BIO-BIODIVERSITÄT

     

    Anmeldung: bei Perspektive Landwirtschaft unter info@perspektive-landwirtschaft.at oder Tel.: 0660 / 11 33 211

  • Bewirtschaftung von Feuchtwiesen und Mooren – Klima- und Artenschutz auf der Fläche

    • Datum:
    • Ort:

      Online Zoom-Webinar

    Bei diesem Webinar möchten wir der Frage nachgehen, welchen Beitrag Moore zum Klimaschutz leisten und welche besondere Vielfalt sich in feuchten Wiesen verbirgt. Die Vorträge und Diskussionen bieten eine einmalige Gelegenheit, mehr über die Chancen im Umgang mit Feuchtwiesen und Mooren in der Landwirtschaft zu erfahren.

    Freuen Sie sich auf einen spannenden Austausch mit unseren Experten Andreas Bohner (HBLFA Raumberg-Gumpenstein), Stephan Glatzel (Universität Wien) und dem ÖKL-Partnerbetrieb Markus Schleich aus Tirol!

    Hier können Sie das Programm herunterladen!

    Hier geht's zum Bericht!

    Anrechnung ÖPUL23+:1 Stunde für UBB oder BIO-BIODIVERSITÄT

     

  • Mehrwert Streuobstvielfalt – Von alten Sorten, Winteräpfeln und deren Bedeutung für unsere Gesundheit

    • Datum:
    • Ort:

      Online Zoom-Webinar

    Streuobstwiesen gehören zu den arten- und strukturreichsten Lebensräumen rund um den Hof und bringen sowohl für die Tierwelt als für uns Menschen einen großen Mehrwert. In diesem Webinar legen wir ein besonderes Augenmerk auf die unglaublich große Vielfalt der alten Apfelsorten und erfahren Spannendes über deren Bedeutung für unsere Gesundheit!

    Hier können Sie das Programm herunterladen!

    ANMELDUNG bis spätestens 15. Dezember 2023 unter: https://oekl.at/webshop/veranstaltungen/

    Foto:OIKOS

     

  • Überlebenstraining rund um den Bauernhof – wie Pflanzen und Tiere bei Haus und Hof den Winter überstehen

    • Datum:
    • Ort:

      Online Zoom-Webinar

    Keimruhe brechen, Alkoholspiegel erhöhen oder einfach den Herzschlag herunterfahren wie ein Apnoetaucher. Im Webinar „Überlebenstraining rund um den Bauernhof“ dreht sich alles um die faszinierenden Strategien mit deren Hilfe Gehölze bis hin zu Insekten und Säugetiere rund um den Bauernhof den Winter überstehen.

    Hier können Sie das Programm herunterladen!

    ANMELDUNG bis spätestens 8. Dezember 2023 unter: https://oekl.at/webshop/veranstaltungen/

  • Zimmern, schrauben, bauen für Baumläufer, Zwergohreule und Co.

    • Datum:
    • Ort:

      Au 177, 3332 Biberbach (OÖ)

    In dieser vorweihnachtlichen Werkstatt möchten wir gemeinsam Nistmöglichkeiten für heimische Brutvögel wie Baumläufer, Rotschwänzchen oder Zwergohreule schaffen! Nach einer kurzen, theoretischen Einführung durch den Ökologen Wolfgang Ressi steht im praktischen Teil das Zimmern und Schrauben auf dem Programm.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung unter andrea.aigner@oekl.at.

  • Biodiversitätsflächen im Winterschlaf – wo unsere Insekten den Winter verbringen

    • Datum:
    • Ort:

      Online: Webinar (Link wird am Veranstaltungstag ausgesendet)

    Wo es im Sommer summt und brummt, herrscht im Winter scheinbar eisige Stille. Als wechselwarme Tiere sinkt bei Insekten die Körpertemperatur mit der Außentemperatur. Wie sie trotzdem den Winter überleben und worauf es beim Unterschlupf in der kalten Jahreszeit ankommt, erfahren Sie in diesem Webinar. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und interessante Praxiseinblicke!

    Anrechnung ÖPUL23+:1 Stunde für UBB oder BIO-BIODIVERSITÄT

    Hier können Sie das Programm herunterladen

    Wir bitten um eine Anmeldung über den ÖKL Webshop bis 1. Dezember:
    https://oekl.at/webshop/veranstaltungen/

    Fotocredit: inat_Julia_Wittmann

  • Infoveranstaltung: Kulturlandschaft früher und heute - wie sich die Landwirtschaft im Laufe der Jahrhunderte verändert hat

    • Datum:
    • Ort:

      Am Hof von Andreas Badinger vulgo Wirt z’Hüttenedt, Hüttenedt 1, Straßwalchen

    Bei dieser Veranstaltung tauchen wir in die Geschichte der Landwirtschaft ein. Wir erfahren wie sich die Region rund um Straßwalchen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat und bekommen spannende Einblicke in die Biodiversität von früher und heute.

    Der Landwirt und Biodiversitätsbotschafter Andreas Badinger führt uns über seinen Hof und erklärt uns, wie Biodiversität und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand gehen können. Am Nachmittag nimmt uns der Gemeindehistoriker Franz Bachleitner mit auf eine Reise in vergangene Zeiten und zeigt uns den Wandel der Kulturlandschaft seit der Urbarmachung auf. Der Ökologe Martin Schlager schließt hier an und beleuchtet, wie sich die Biodiversität in der Region verändert hat. Abschließend stellt Daniela Ablinger (HBLFA Raumberg-Gumpenstein) das Biodiversitätsprojekt „Framework“ vor. In Kooperation mit der Marktgemeinde Straßwalchen und der Straßwalchner Kulturvereinigung!

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 19.10.2023 bei: Aigner Andrea (ÖKL) Tel: 01/505 1891-22 oder E-Mail: andrea.aigner@oekl.at

  • Infoveranstaltung: Biodiversität am Hof - Ein Tag im Zeichen von Vielfalt und Hofindividualität

    • Datum:
    • Ort:

      Vielfaltshof Fink, Fleischessen 4, 3233 Kilb (NÖ)

    Bei Vorträgen und einem Hofrundgang geben wir Einblick in die Demeter-Praxis und machen auf die vielfältigen Lebensräume der Demeter-Betriebe aufmerksam. Die Biodiversitäts- und Schmetterlingsexpertin Daniela Lehner wird praxisnah über die Bausteine der Vielfalt berichten und die Vielfalt am Hof aufzeigen.

    Anrechenbar: 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und
    Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um Anmeldung bis 18. Oktober 2023: Telefonische Voranmeldung unter 01 879 47 01 (Mo-Do 9-12 Uhr) oder
    weiterbildung@demeter.at

     

     

  • Vielfaltstag am Bauernhof: Artenreiche Lebensräume & Lebenswerke erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      Auf dem Vielfaltsbetrieb von Thomas und Olga Huemer vulgo Kleinortbauer - Höhenweg 24, 4463 Großraming

    "Vielfalt für eine zukunftsfähige Landwirtschaft!" lautet das Motto, dazu wollen wir 2 unterschiedliche Themen ansprechen: Wir blicken auf die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt und die Vielfalt in der Betriebsführung und Hofnachfolge. Zuerst wird der Verein Perspektive Landwirtschaft vorgestellt, welcher sich mit außerfamiliärer Hofnachfolge, neuen Formen der Hofübergabe und kooperativen Formen der Betriebsführung auseinandersetzt.
    Anschließend geht es um die vielfältigen Lebensräume am landwirtschaftlichen Betrieb, die wir bei einer Exkursion am Vielfaltsbetrieb Kleinortbauer in Großraming besichtigen werden.

    Hier geht es zum Programm!

    Wir bitten um ANMELDUNG bis spätestens 13. September 2023 bei

    Florian Jungreithmeier, info@perspektive-landwirtschaft.at oder Tel.: 0660 / 11 33 211
    Perspektive Landwirtschaft, Schottenring 35/DG, 1010 Wien

  • Praxiswerkstatt: Anlage eines mehrjährigen Blühstreifens

    • Datum:
    • Ort:

      BioGut Dornetshub, Au bei Natternbach 3, 4723 Natternbach

    Blühstreifen sind wertvolle Lebensräume für zahlreiche heimische Wildtiere und Pflanzenarten. Viele nützliche Insekten wie z.B. Wildbienen ernähren sich vom Pollen und Nektar der vielfältigen Blütenpracht. Doch wie legt man einen Blühstreifen an und pflegt ihn? Bei dieser Praxiswerkstatt lernen wir alles zur Anlage eines mehrjährigen Blühstreifens mit regionalem Saatgut.

    Hier geht's zum Programm!

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und BIO-Biodiversität anrechenbar.

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 22. August 2023 bei:
    Johann Schauer Tel: 0676 75675 04, j.schauer@dornetshub.at
    oder
    Andrea Aigner (ÖKL) Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Praxiswerkstatt: Bodenbeet für Wildbienen anlegen

    • Datum:
    • Ort:

      Famile Kasser, Kettenreith 58, Kilb (NÖ)

    Wildbienen sind unersetzlich! Besonders während längerer Schlechtwetterperioden zur Obstblüte übernehmen sie einen großen Teil der Bestäubungsleitung. Damit sich die sympathischen Kleinflieger wohlfühlen, ist der Lebensraum entscheidend: Viele Wildbienen nisten im Boden! Bei dieser Praxiswerksatt schaffen wir gemeinsam einen optimalen Nistplatz mit regionalen Materialien.

    Hier können Sie das Programm herunterladen!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 16. August 2023 bei:
    Andrea Aigner (ÖKL)
    Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Grünlandpraxis - Bewirtschaftung und Biodiversität im Einklang

    • Datum:
    • Ort:

      HBLFA Raumberg-Gumpenstein und Betrieb Familie Pucher am Grundlsee

    Wann?                 3. bis 4. August 2023

    Wo?                     HBLFA Raumberg-Gumpenstein (Raumberg 38, 8952 Irdning)

                                 Betrieb von Familie Pucher (Untertressen 18, 8993 Grundlsee)

    Bewirtschaftung und Biodiversität im Einklang – Geht das? Wir sagen Ja!

    Bauern und Bäuerinnen gestalten durch ihre Bewirtschaftung die Kulturlandschaft und pflegen so eine Vielzahl an Lebensräumen. Mit einem Nebeneinander von Bewirtschaftung und Biodiversität können wir unsere Produktions- und Lebensräume so gestalten, dass Mensch und Natur gleichsam Platz finden. Wir beleuchten verschiedene Bereiche der abgestuften Grünlandnutzung, des Bodenlebens, der Pflanzen- und Insektenvielfalt und diskutieren mit den führenden Experten über den Nutzen von artenreichem Grünland. Wir beschäftigen uns damit, welche Bewirtschaftungsmaßnahmen die Vielfalt an Pflanzen, Bodenlebewesen und Insekten fördern können und runden das Programm mit einem Hofbesuch bei Familie Pucher ab.

    Referenten: Wilhelm Graiss, Andreas Bohner und Walter Starz von der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Hans Neumayer 

    Kursbeitrag: 120,00 €

    Anrechnung: 3 Stunden für die verpflichtende Weiterbildung UBB und BIO-Biodiversität im ÖPUL 2023

    Hier finden Sie das Programm!

  • Praxiswerkstatt: Faszination Fledermaus: Wir bauen einen Unterschlupf für die Nachtjäger!

    • Datum:
    • Ort:

      HBLA Ursprung, Ursprungstraße 4, 5161 Elixhausen

    Gemeinsam mit der Fledermausexpertin Maria Jerabek erkunden wir die Welt der „Mopsfledermaus“ und Co! Nach einer kurzen Einführung wird im Praxisteil fleißig gebaut und geschraubt und das Ergebnis ist ein flaches Nistbrett für die Nachtjäger! Bei Beginn der Dämmerung erwartet uns ein weiteres Highlight: Bei einem Hofrundgang werden wir mit Ultraschalldetektoren auf die Suche nach Fledermäusen gehen.

    Hier finden Sie das Programm!

    Anrechnung: 1 Stunde für ÖPUL23-UBB und BIO-BIODIVERSITÄT

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 12. Juli 2023 bei: Diana Reuter (WOERLE) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Bedeutung der Vielfalt in der Landwirtschaft - Biodiversität beobachten, wertschätzen und erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      Vormittag: Gasthof Turmwirt, Turmgasse 2, 8644 Kindberg; Nachmittag: Karl-Heinz Fraiss, Herzogberg 15, 8652 Kindberg

    Unsere Kulturlandschaft ist ein Werk unserer Bäuerinnen und Bauern. Neben der für uns alle so wichtigen Lebensmittelproduktion erhält die Landwirtschaft eine Vielzahl wichtiger Strukturen und Lebensräume. Es ist an der Zeit, diese wertvollen Leistungen für den Erhalt der Biodiversität zu erkennen und mit Recht, stolz darauf zu werden! Bei dieser Veranstaltung klären wir die Frage „Warum ist Biodiversität wichtig?“ und lernen anschließend Projekte dazu kennen. Am Nachmittag werden wir den Hof von Karl-Heinz Fraiss besichtigen und erfahren praxisnah was man für die Biodiversität tun kann. 

    Hier geht es zur Einladung!

    Wir bitten um Anmeldung bis 16. Juni 2023 bei

    Bezirkskammer Obersteiermark unter 03862/51955-4111 oder bk-obersteiermark@lk-stmk.at

  • Praxiswerkstatt: Wildpflanzen im Grünland - Wie man sie erkennt und fördert

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Strasser, Korndobl 1, 5162 Obertrum am See

    Kümmel, Salbei und Quendel: Artenreiche Wiesen sind reich an Schätzen! Bei dieser Praxiswerkstatt werfen wir einen Blick auf die Pflanzenvielfalt im Grünland. Bei einer Wiesenbegehung werden wir gemeinsam mit der Landwirtin und Wildpflanzenexpertin Resy Strasser die Pflanzen bestimmen. Wir erfahren, durch welche Bewirtschaftung die Wildpflanzen gefördert werden und wie die essbaren Pflanzen zu köstlichen Speisen verarbeitet werden.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 18. Mai 2023 bei

    Diana Reuter (WOERLE) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Praxiswerkstatt: Bodenleben im Grünland - was fruchtbare und gesunde Böden ausmacht!

    • Datum:
    • Ort:

      Ursprungstraße 4, 5161 Salzburg

    Bei dieser Werkstatt werden wir gemeinsam mit Hr. Dr. Andreas Bohner (HBLFA Raumberg-Gumpenstein) an der Schule HBLA Ursprung die Biodiversität im Grünlandboden beleuchten. Im Praxisteil graben wir den Boden auf, untersuchen das Bodenleben und besprechen den Einfluss der Bewirtschaftung. Wir laden alle interessierten Bäuerinnen und Bauern herzlich zur Praxiswerkstatt rund um die Vielfalt im Grünland ein!

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 11. Mai 2023 bei: Diana Reuter (WOERLE)Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

     

  • Infoveranstaltung: Vogelschutz am landwirtschaftlichen Betrieb Neue Möglichkeiten im ÖPUL 2023+

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb von Johann & Maria Leeb, Molfritzerstraße 17, 2831 Warth/NÖ

    Welche Lebensräume brauchen heimische Vögel wie Neuntöter, Wendehals und Grauammer? Welche Möglichkeiten zum Vogelschutz am landwirtschaftlichen Betrieb gibt es? Bei dieser Veranstaltung lernen wir verschiedene Vögel kennen und erfahren, wie Flächenbewirtschaftung als auch weitere Strukturen (Brutmöglichkeiten, Nahrungslebensräume, Rückzugsräume etc.) zum Vogelschutz beitragen. Im Anschluss blicken wir auf die Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen der ab 2023 neu beginnenden ÖPUL-Periode.

    Achtung: Treffpunkt am Vormittag: Heuriger Ungersbäck, Molfritzerstraße 10, 2831 Warth/NÖ

    Hier geht's zum Programm!

    Telefonische Voranmeldung bis 2. Mai 2023 unter 01/505 18 91 – 22 oder andrea.aigner@oekl.at

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar.

    Fotocredits: Wolfram Riech

  • Infoveranstaltung: Leistungen der Bauern und Bäuerinnen für die Biodiversität

    • Datum:
    • Ort:

      Großarl, Salzburg

    Rund um den landwirtschaftlichen Bauernhof gibt es eine große Vielfalt an Lebensräumen, die Bauern und Bäuerinnen tagtäglich pflegen und erhalten. Warum ist Biodiversität wichtig? Was bringt Biodiversität uns LandwirtInnen? Diese und weitere Fragen werden wir mit dem Ökologen Wolfgang Ressi diskutieren. Anschließend berichten die Landwirte(in) Andreas Badinger sowie Angelina Pucher praxisnah über die Biodiversität rund um Bauernhöfe sowie über ihre Arbeit als Biodiversitätsvermittler(in). Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Großarltal organisiert.

    1 Stunde für ÖPUL-2023 für die Maßnahmen UBB und BIO-Biodiversität anrechenbar!

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um Anmeldung bis 16. April 2023 bei Rosemarie Knapp (KBW Großarl) Tel: 0650 5427620, rknapp@gmx.net
    oder Melissa Forstandlechner (Landjugend) Tel: 0660 1039732

  • Auf Herbst 2023 verschoben! Infoveranstaltung: Biodiversität am Demeter-Hof

    • Datum:
    • Ort:

      Am Demeter-Hof von Franz Fink in Fleischessen 4, 3233 Kilb (NÖ)

    Die Veranstaltung wird auf Herbst verschoben, neuer Termin wird bekannt gegeben.

    Am Vormittag wird der Biodiversitätsvermittler Franz Fink, jahrzehntelang als Demeter-Bauer aktiv & Vorstandsmitglied bei Demeter Österreich, gemeinsam mit Stefan Roth, Demeter-Berater und 20 Jahre lang Betriebsleiter von Demeter-Betrieben in Deutschland und Österreich, einen Einblick in Demeter geben. Am Nachmittag widmen wir uns der Vielfalt am Hof der Familie Fink. Bei einem Hofrundgang wird der Biodiversitätsexperte Peter Meindl (FiBL) praxisnah über Bausteine der Vielfalt berichten und die Vielfalt am Hof aufzeigen.

    Die Veranstaltung wird im Rahmen des ÖKL-Projektes „Vielfalt auf meinem Betrieb“ mit Demeter-Österreich organisiert und ist mit 1 UE als verpflichtende Weiterbildung für die ÖPUL 2023 Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise – Biodiversität anrechenbar.

  • Praxiswerkstatt: Von der Wiese auf den Teller: Wie Artenvielfalt die Tiergesundheit und Kulinarik bereichert

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Strasser, Korndobl 1, 5162 Obertrum am See

    Was hat die Vielfalt auf der Wiese mit Tiergesundheit und Kulinarik zu tun? Ganz schön viel! Artenreiche Wiesen sind reich an Schätzen! Die Tierärztin Elisabeth Stöger erläutert den positiven Effekt vielfältiger Pflanzenbestände auf die Tiergesundheit. Anschließend werden wir mit dem Kräuterpädagogen Andreas Thomasser die essbaren Kräuter sammeln und mit Käse, Topfen und Butter zu köstlichen Speisen verarbeiten.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 12. April 2023 bei Diana Reuter (WOERLE):
    Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at

  • Praxiswerkstatt: Blühstreifen im Grünland fachgerecht anlegen

    • Datum:
    • Ort:

      Am Betrieb Thekla Raffezeder, Hinterberg 6, 4083 Haibach ob der Donau

    Ein Blühstreifen bietet Lebensraum für Tiere und Pflanzen im Grünland und schafft es, die Artenvielfalt zu erhalten. Doch was braucht es für einen Blühstreifen, wie legt man diesen an und pflegt ihn? Bei dieser Praxiswerkstatt lernen wir alles zur Blühstreifenanlage mit regionalem Saatgut.

    Hier geht's zur Einladung!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis 22. März 2023 unter Tel: 01-505 18 91 oder andrea.aigner@oekl.at

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar.

  • Hofbesuch: Über das Kärntner Blondvieh und Seifensieden mit tierischen Fetten

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Priebernig, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Bei diesem Hofbesuch erfahren wir mehr über das Kärntner Blondvieh und verarbeiten im Anschluss tierische Fette zu Flüssig- und Schmierseife. Dabei werden wir hauptsächlich tierisches Fett von seltenen Nutztierrassen wie Kärntner Blondvieh und Brillenschaf verwenden.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 16.März 2023 bei: Andrea Aigner (ÖKL), Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Online: Welchen Nutzen haben Blühstreifen im Grünland und am Acker?

    • Datum:
    • Ort:

      Online über Zoom (Link wird nach Anmeldung ausgesendet)

    Welche Wildtiere profitieren von der Anlage einer Blühfläche? Ein genauer Blick zeigt, die Liste ist lang: Nützlinge werden angelockt, Lebensräume für Wildtiere werden vernetzt und Vögel wählen den Streifen als Nistzplatz! Bei dieser Veranstaltung erläutern unterschiedliche Expert:innen die Bedeutung des Blühstreifens für die heimsiche Tier- und Pflanzenwelt!

    Hier geht's zum Programm!

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung fu?r ÖPUL ab 2023 fu?r die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    ANMELDUNG: bis 13. März 2023 bei Andrea Aigner, Tel: 01-505 18 91 22 oder andrea.aigner@oekl.at

  • Online: Greifvögel fördern und ansiedeln! Natürliche Gegenspieler von Wühlmäusen und Co

    • Datum:
    • Ort:

      Online über das Programm Zoom

    In manchen Jahren hat man mit einer regelrechten Mäuseplage zu kämpfen. Natürliche Feinde wie Greifvögel können die Mäuse im Zaum halten – praktisch und effektiv! In diesem Webinar lernen Sie die fleißigen Beutegreifer kennen und erfahren, was man tun kann, um die Greifvögel anzulocken und bestenfalls sogar anzusiedeln!

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis 5. März 2023 bei: Andrea Aigner (ÖKL), Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

    Foto: Pixabay

  • Online: Vielfalt am Bauernhof - Artenreiche Lebensräume & Lebenswerke erhalten

    • Datum:
    • Ort:

      Webinar: Zoom Meeting

    "Vielfalt für eine zukunftsfähige Landwirtschaft!" lautet das Motto, dazu wollen wir 2 unterschiedliche Themen ansprechen: Wir blicken auf die Vielfalt der Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt und die Vielfalt der Betriebsführung und Hofnachfolge! Der Verein Perspektive Landwirtschaft stellt neue Formen der Hofübergabe und Betriebsführung vor: Außerfamiliäre Hofnachfolge und kooperative Formen der Betriebsführung.
    Anschließend blicken wir auf die Strukturen der Biodiversität: Welche Lebensräume gibt es rund um den Betrieb? Wie kann man die Biodiversität am Hof steigern?
     
     

    Wir bitten um ANMELDUNG bis spätestens 25. Jänner 2023: Bei Florian Jungreithmeier, info@perspektive-landwirtschaft.at oder Tel.: 0660 / 11 33 211

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar!

  • Praxiswerkstatt: Seifensieden mit tierischen Fetten von seltenen Nutztierrassen

    • Datum:
    • Ort:

      Familie Priebernig, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    In einfachen Schritten lernen wir, wie eine Naturseife hergestellt wird! Wir verarbeiten tierische Fette, die bei der Schlachtung anfallen und nicht in der Ku?che verwendet werden, sowie viele weitere heimische Zutaten. Dabei werden wir hauptsächlich tierisches Fett von seltenen Nutztierrassen wie Kärtner Blondvieh und Brillenschaf verwenden. Die Archebäuerin Barbara Soritz gibt uns einen Einblick in die Vielfalt der Nutztierrassen und deren Eigenschaften. Wir erfahren, warum es so wichtig ist, sie zu erhalten und welche Bedeutung sie für die heimische Landwirtschaft haben.

    Hier geht's zum Programm!

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 19. Jänner 2023 bei: Andrea Aigner (ÖKL) Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise-Biodiversität anrechenbar.

  • Praxiswerkstatt: Heckenpflanzung mit der Norikerstute Timna!

    • Datum:
    • Ort:

      am Betrieb Priebernig, Hochfeistritz 3, 9372 Eberstein

    Eine einmalige Besonderheit erwartet uns bei dieser Praxiswerkstatt, denn gemeinsam mit der Norikerstute Timna werden wir eine Hecke setzen! Die Familie Priebernig zeigt uns, wie Timna beim Tragen der Pflanzen und der Werkzeuge unterstützen kann.

    Vom Gärtnermeister Paul Draxl erfahren wir praxisnah, welche Pflanzen sich eignen, was bei der Planung und Pflanzung zu beachten ist und wie die Gehölze vor Wildtieren geschützt werden können. Im Anschluss gibt es Tipps zur Pflege der Hecke! Details zur Einladung herunterladen

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und BIO anrechenbar.

    Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 9. November 2022 bei Andrea Aigner (ÖKL) Tel: 01/505 1891 22, andrea.aigner@oekl.at

  • Praxiswerkstatt: Biodiversitätsflächen am Waldrand sinnvoll gestalten

    • Datum:
    • Ort:

      Stiegl-Gut Wildshut, Wildshut 8, 5120 St. Pantaleon – wir treffen uns beim Parkplatz!

    Bei dieser Werkstatt zeigen wir, wie Biodiversitätsflächen im Acker und Grünland entlang eines Waldes ökologisch aufgewertet werden. Im Praxisteil schaffen wir mit der Pflanzung von regionalen Gehölzen einen gelungenen Übergang vom Wald zur Wiese. Zusätzlich gestalten wir die Praxisfläche mit Totholz und offenen Bodenflächen für Wildbienen. In kompakten Vorträgen stellen die Referenten Pflegemaßnahmen und den Nutzen der Biodiversitätsflächen vor.

    Diese Veranstaltung ist mit 1 Stunde als verpflichtende Weiterbildung für ÖPUL ab 2023 für die Maßnahmen UBB und Biologische Wirtschaftsweise anrechenbar.

    Hier geht's zum Programm!

    ANMELDUNG: Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens 2. November 2022 bei Diana Reuter (Woerle) Tel: 06214/6631-115, d.reuter@woerle.at